Schriftgröße beeinflusst die Stärke von Emotionen

Schriftgröße beeinflusst die Stärke von Emotionen

Über den Blog Psyxpedia bin ich heute auf eine weitere interessante Studie aufmerksam geworden, die im Mai dieses Jahr veröffentlicht wurde.

Demnach haben Psychologen der Universität Berlin herausgefunden, dass die Wirkung emotional aufgeladener Wörter noch verstärkt wird, wenn diese in einer höheren Schriftgröße präsentiert werden. Bisher sei dies nur bei Bildern oder gefühlsbetonten Gesichtern beobachtet worden. Ob die Begriffe positiv oder negativ sind, spiele dabei keine Rolle. Je größer also bspw. die Buchstaben einer Liebesbotschaft, desto größer ist die emotionale Wirkung.

Der Effekt wurde mit EEG-Aufzeichnungen dokumentiert. Die Elektroenzephalografie (EEG) ist eine standardmäßige Untersuchungsmethode in der neurologischen Forschung und medizinischen Diagnostik.

Eine kurze Zusammenfassung der Studie gibt es bei Spiegel Online. Der Original-Artikel ist als Open-Access im Fachmagazin PLoS ONE erschienen:

Bayer, Mareike; Sommer, Werner; Schacht, Annekathrin (2012): Font Size Matters – Emotion and Attention in Cortical Responses to Written Words. In: PLoS ONE, Jg. 7, Nr. 5, e36042. >> zum Artikel

Interessant ist dieses Ergebnis natürlich unter anderem im Zusammenhang mit der Website-Gestaltung. Was denkt ihr? Hat bspw. das Wort “Sale” in Onlineshops eine stärkere emotionale Wirkung, wenn die Buchstaben größer präsentiert werden? Kaufen Leute vielleicht mehr, wenn bestimmte Wörter in höherer Schriftgröße präsentiert werden?

 

Quelle des Artikelbildes: Vlado / FreeDigitalPhotos.net

Hinterlasse einen Kommentar