Das Verhaltensmodell von BJ Fogg

Das Verhaltensmodell von BJ Fogg

Der Psychologe BJ Fogg hat vor rund 10 Jahren ein Verhaltensmodell entwickelt, das dabei helfen soll menschliches Verhalten besser zu verstehen. Das Modell kann als Grundstein für das Persuasive Design betrachtet werden und ist erstaunlich simpel. Es erklärt aber doch schön die Zusammenhänge zwischen den wichtigsten Einflussfaktoren. Nach Fogg müssen drei Faktoren zusammenkommen, damit ein Mensch etwas tut:

  1. Motivation
    Es muss einen Grund geben, etwas zu tun
  2. Befähigung
    Man muss das Gefühl haben, in der Lage zu sein, dies zu tun
  3. Trigger
    Es muss eine Art “Zünder” geben, der die richtige Mischung von Motivation und Befähigung entzündet und den Menschen dazu bringt, etwas zu tun

Umfassendere Infos gibt es auf der eigens für dieses Modell eingerichteten Webseite. Eine ausführlichere Beschreibung des Fogg-Behavior-Model (FBM) hat auch Markus auf seinem Blog intelligent-gamification.de gepostet.

Anbei noch ein Video von BJ Fogg, in dem er die drei Faktoren seines Modells am Beispiel Facebook erklärt.

Video: Design for Behavior Change – Facebook as Example

 

Zum Weiterlesen:

  • Fogg, BJ (2009): A Behavior Model for Persuasive Design >> zum PDF
  • Romer, Michael (2011): Foggs Verhaltensmodell: Systematisch die Konversion optimieren. >> zum PDF

Hinterlasse einen Kommentar